Automation pur!

Die einzelnen Arbeitsschritte wie das Zuschneiden, Entgraten, Umformen und Verbinden  von Blechen, Rohren und Profilen sind schon heute weitgehend automatisiert. Nämlich ab der Materialbeschickung direkt aus dem Automatik-Lager auf die jeweilige(n) Maschine(n) über das Roboterschweissen bis hin zur Qualitätskontrolle mit Dokumentation. Weitergehend wird die Komplettbearbeitung auf einer Maschine oder in einem Werkzeugsystem forciert. Das Zusammenfassen z. B. einzelner Biege-/Umform-/Präge-/Verbindungs-Prozesse in einem Biegezentrum inklusive Laserschweiss-Station und robotergestütztem Werkstück-Handling führt zur qualitativ reproduzierbaren und hochwirtschaftlichen Komponenten-Fertigung. Diese ist keineswegs nur der Großserien-Produktion vorbehalten, sondern bereits auch in der stückzahl- und variantenflexiblen Chargen- oder Kleinserien-Fertigung Realität.